Tobias Escher präsentiert sein zweites Buch. Er stellt die interessantesten und einflussreichsten Strategen unserer Zeit vor und erklär deren Stil. Aber das wirklich interessante an dem Buch ist das dahinter.

Sigmund Freund begründete die Psychoanalyse indem er, stark vereinfacht ausgedrückt, nach der Motivation für Verhalten suchte. Oft wurden so Dinge in Zusammenhang gebracht, die oberflächlich betrachtet nichts miteinander zu tun hatten. Auch wenn viele der Theorien inzwischen als überholt gelten, wissen wir inzwischen, dass Verhalten oft aus der persönlichen Vergangenheit motiviert wird. Der Einfluss von Erziehung auf die Persönlichkeitsbildung etwa ist unbestritten.

In diesem Buch macht Tobias Escher (einer der Spielverlagerung-Gründer und derjenige, der mich quasi zur Taktikanalyse brachte) eigentlich nichts anderes als eine Psychoanalyse von Trainern. Im übertragenen Sinn. Er geht 11 der einflussreichsten Trainer unserer Zeit durch und erklärt deren Idee vom Fußball. Viel entscheidender aber ist, dass er eben auch erklärt wo diese Idee herkommt.

Dass Guardiola ein Jünger Johan Cruyffs ist, werden die meisten noch wissen. Aber wie hat er dessen Ideen weiter entwickelt und warum? Und was haben Peter Bosz und José Mourinho damit zu tun? Oder was macht Jogi Löw zu einem großartigen Bundestrainer? Und mit wem spricht Thomas Tuchel am liebsten? Und wie jung ist Julian Nagelsmann eigentlich? Und ist Bielsa wirklich der einzig Verrückte hier?

Escher bietet nicht nur Antworten zu vielen Fragen, sondern erklärt auch ganz nebenbei den Fußball. Wie schon in seinem Erstlingswerk „Vom Libero zur Doppel-6“ tauchen immer wieder Infoboxen auf, in denen er taktische Begriffe erklärt, die er im Text benutzt. Das Buch ist also Einsteigergeeignet. Darüber hinaus erklärt er aber auch die Umstände, die überhaupt ermöglicht haben, dass der Stern des Strategen aufgehen konnte. So lernt die Leserschaft nicht nur die Trainer kennen, sondern auch entscheidende Aspekte der Trainerarbeit, dazu viel über Fußball im allgemeinen und Fußballtaktik im speziellen, aber eben auch die Geschichte des Fußballs. Ein großartiges Buch, wie ich finde.

Tobias Escher, 2018. Die Zeit der Strategen. Wie Guardiola, Löw, Mourinho und Co. den Fußball neu denken.


Karsten

Karsten

Karsten ist auf Kohle geboren, in Europas weltschönstem Herten nämlich, der Stadt, die mal die höchste Fördermenge in Europa hatte. Aufgewachsen in einer Familie von Püttologen studierte er an der FH Gelsenkirchen irgendwas mit Computern. Später zog es ihn in die Ferne zu den Wikingern, wo ihm erst bewusst wurde, wie viel Ruhrpott in ihm steckt. Nach hunderten von Herzklabastern, weil der elende Internetstream immer bei blau-weißen Torchancen abbrach, ist er als Doktor Labertasche wieder zurück in der Heimat (mit Dauerkarte in Block 5) und theoretisiert neben der Maloche den König Fußball. Weil aber seine Kumpels schnell davon genervt waren, verlagerte er das Ganze und gründete Halbfeldflanke zum Beginn der Saison 2013/2014.

8 Kommentare

ES · 3. Mai 2018 um 21:35

In der Tat schön zu lesen mit prima Pointe im letzten Kapitel. Für uns Schalker entscheidend: 2 der wichtigsten Trainer der letzten 20 Jahre wurden vom besten Manager aller Zeiten entdeckt. Mit Spannung erwarte ich die Neuauflage in, sagen wir, 5 Jahren mit einem neuen Kapitel über die dritte und wesentlichste Neuentdeckung Heidels, dem noch immer jungen Vater des überraschenden Erfolgs der Schalker Meistermannschaft der letzten beiden Jahre.

    Karsten

    Karsten · 4. Mai 2018 um 09:11

    Word!
    Tedesco wird ja ein paar Mal als Kandidat für die Zukunft erwähnt. Interessantes Gedankenspiel, wie das Kapitel 12: Domenico Tedesco aussehen könnte.

Klaus · 11. Mai 2018 um 11:18

Hört sich sehr interessant an, werde ich mir mal gönnen.

Sascha · 11. Mai 2018 um 11:48

War gerade in der Buchhandlung und die haben das nicht mehr da 😀 Scheint begehrt zu sein. Naja muss ich noch ein paar Tage warten

Melli · 12. Mai 2018 um 12:59

Sehr interessant, werde ich mir und meinem MAnn mal besorgen 😉

Julia · 17. Mai 2018 um 11:18

Ich habe es meinem Mann zum Vatertag geschenkt und er hat sich sehr gefreut

Fränkie · 5. Juli 2018 um 17:33

Hallo Karsten,
vielen Dank für den Tipp, hab das Buch auf dem Arbeitsweg in der S-Bahn geradezu aufgesaugt. Sehr interessant und lesenswert – so wie Halbfeldflanke 😉

Die Mourinho-fizierung des Weltfußballs - Halbfeldflanke · 28. Juni 2018 um 01:10

[…] seinem Buch „Die Zeit der Strategen“ gewährt Tobias Escher detaillierte Einblicke in die Arbeitsweise von José Mourinho. Im Grunde […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.