Ein Virus sorgt für globalen Hausarrest. Geplant war, dass wir uns kurz nach dem Derby den Verlauf der Rückrunde mal genauer ansehen. Irgendwie fühlt sich das aber gerade fehl am Platz an.

Stattdessen haben wir uns ein kleines Spiel ausgedacht zu dem wir euch gern einladen möchten. Um nix zu spoilern hört ihr uns ( AnnikaKarsten und Max) aber erstmal dabei zu wie wir unsere Phantasie spielen lassen. Und dann kommt ihr zurück, lest weiter und spielt mit uns…

Die Regeln sind ganz einfach:

  • Du hast 50.000.000 (fünfzig Millionen) Euro Budget.
  • Wir gehen rein nach den Werten auf Transfermarkt.
  • Wir ignorieren Machbarkeit, Gehalt und Ablösesummen.
  • Wir nehmen an, dass es keine Abgänge gibt (außer Nübel).
  • Du musst dir überlegen wie Schalke dann spielen soll und wie eine erste 11 dann aussieht. Am besten in den Kommentaren hier drunter. 😊

Unsere Überlegungen gibt es zu hören. Hier noch die Auswahl der Spieler:

Annika lässt in einem 4-2-3-1 spielen. Sie kauft dazu Kevin Stöger (26 Jahre, 5M€) und Wout Weghorst (27 Jahre, 27M€). Für den Rest des Budgets sucht sie noch qualifizierte Nachwuchsspieler im rechten Mittelfeld/Flügel/Spitze.

Karsten lässt ein 4-4-2 Raute spielen. Er kauft Zack Steffen (24 Jahre, 7,5M€), Luca Pellegrini (21 Jahre, 15M€), Aurélien Tchouaméni (20 Jahre, 17M€), Yunus Malli (28 Jahre, 3,5M€) und Zlatan Ibrahimović (38 Jahre, 3,5M€).

Max lässt im klassischen 4-3-3 spielen. Dazu kauft er Damián Suárez (31 Jahre, 4M€), Oriol Romeu (28 Jahre, 10M€), Steven Berghuis (28 Jahre, 14M€) und Kasper Dolberg (22 Jahre, 20M€).

Kategorien: Podcast

Karsten

Karsten ist auf Kohle geboren, in der Stadt mit der ehemals höchsten Fördermenge Europas und in eine Familie von Püttologen. Er hat an der FH Gelsenkirchen irgendwas mit Computern studiert, später kam noch ein Doktor Titel dazu, und ein Master in Psychologie. Beruflich hilft er digitalen Organisationen dabei besser zu werden. Neben der Maloche theoretisiert er seit 2010 den König Fußball und gründete Halbfeldflanke zur Saison 2013/2014.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.