Die Halbfeldflanke & Friends Vorstellung der Neuzugänge zur Saison 2021/22. Heute mit Thomas Ouwejan von Annika mit freundlicher Unterstützung von Ex-Schalker Simon Cziommer.

„Flanke Ouwejan. Kopfball Klaas-Jan. Tor!“, ungefähr so stellten sich das Schalker Phonetik-Ultras wohl vor, als Anfang Juni der Leihwechsel von Thomas Ouwejan bekannt wurde. Ungefähr eine Woche später stand dann der Abschied des Hunters fest, das macht die Ankunft des 24-jährigen aus Alkmaar aber nicht weniger vielversprechend, denn er passt perfekt zu den Plänen von Trainer Grammozis.

Die meisten Spiele hat Thomas Ouwejan als Linksverteidiger gemacht, sowohl in einer Fünfer- wie auch einer Viererkette. In Alkmaar war er so einige Zeit Stammspieler, ehe er durch den noch etwas höher bewerteten Wijndal verdrängt wurde. Danach wurde er häufiger im linken oder gar zentralen Mittelfeld eingesetzt und fühlte sich auch dort wohl.

Denn auch vorher schon zog gerne mal vom linken Flügel in die Mitte, sowohl in der eigenen Hälfte nach abgefangenen Bällen wie auch in der gegnerischen Hälfte vor oder im Sechzehner. In den bisherigen Testspielen für Schalke war das auch schon zu beobachten.

Bisher zeigten die Königsblauen in der Vorbereitung eine 3er bzw. 5er-Kette mit sehr hohen Außenverteidigern, zwei zentralen Mittelfeldspielern mit einem beweglichen offensiven Mittelfeldspieler davor und zwei Spitzen. Während Ranftl auf der rechten Seite häufig auf die hohe Flanke zu gehen scheint, variiert Ouwejan je nach Situation: Mal weit und hoch, mal scharf und flach, mal ein Lauf nach innen und ein kurzer Pass. Selbst torgefährlich ist er dabei nicht.

Mission Wiederaufstieg:
Schalker Neuzugänge 2021

Dafür bringt er sowohl im Passspiel als auch bei den Flanken eine solide Präzision mit und schlägt außerdem gute Standards. Seine Flexibilität bei der eigenen Positionierung könnte für Schalke besonders dann wertvoll werden, wenn es mit dem Plan A (viele Flanken auf Terodde) mal nicht so funktioniert und spielerische Lösungen in den Halbräumen hermüssen. Dann ist er nämlich ein Spieler der Kategorie „unauffällig, aber wertvoll“, weil er sicher zur Ballzirkulation beitragen kann. Abseits des Platzes gilt er als bodenständiger Teamplayer.

Vom typischen niederländischen Außenverteidiger unterscheidet Ouwejan sich dadurch, dass er trotz seines ausgeprägten Offensivdrangs die Defensive nie vernachlässigt. Dabei ist er besonders gut darin, Bälle in der eigenen Hälfte abzufangen, könnte sich aber in direkten Zweikämpfen noch steigern.

Bei Alkmaar genießt Ouwejan nach wie vor einen hohen Stellenwert. Es gab in den vergangenen Jahren immer wieder Interesse von Konkurrent PSV Eindhoven und aus der italienischen Liga, einen festen Transfer wollte AZ aber nicht eingehen, stattdessen gab es die Leihe nach Udinese. Konkurrent Wijndal wird wohl nicht mehr lange in Alkmaar zu halten sein, Ouwejan wäre dann der interne Ersatz. Umso bemerkenswerter, dass Schalke eine Kaufoption eingeräumt wurde. Möge es also in der kommenden Saison möglichst häufig heißen: „Flanke Ouwejan, Kopfball Terodde, Tor!“

Vielen Dank an Simon Cziommer!

Er hat uns in einem netten Gespräch einen tiefen Einblick in die Stärken, Schwächen und Spielweise von Thomas Ouwejan gegeben. Simon stand zwischen 2003 und 2006 beim S04 unter Vertrag und wechselte danach zu AZ Alkmaar. Heute arbeitet er für eine Spielerberatungsagentur und als Experte für einen niederländischen Fernsehsender.


Annika

Annika ist in Essen geboren, eine Meisterin der Kulturwissenschaften und hat außerdem Kreatives Schreiben studiert. Fing ca. 2012 an sich durch das Lesen auf Spielverlagerung für Taktik zu interessieren. Ist seit 2019 beim Halbfeldflanke Podcast dabei und hin und wieder auch im Rasenfunk zu hören. Mehr von Annika zu lesen gibt's auf Twitter (@annika_be).

2 Kommentare

Dirk Oberschulte-Beckmann · 20. Juli 2021 um 10:50

Vielen Dank Halbfeldflanke, vielen Dank Simon für diese sehr hilfreiche Einschätzung!

    Annika · 20. Juli 2021 um 13:12

    Immer gerne und dir viel Spaß beim Spiel am Freitag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.