Das erste Viertel der Saison ist um. Das Derby nahezu spektakulär nicht verloren und alle reiben sich die Augen, dass Schalke da plötzlich richtigen Fußball spielt. Wie kommt es dazu, und was passiert da genau? Neben einem kurzen Blick auf die letzten Spiele gehen wir die Mannschaftsteile durch und besprechen den wichtigsten Spielmacher bei Schalke diese Saison (Spoiler: Das Gegenpressing).

Annika, Karsten und Max besprechen in 90 Minuten (plus Nachspielzeit) den Fußball von Schalke 04, mit Fokus auf die Taktik und was David Wagner da spielen lassen möchte. Lasst uns wissen wie es euch gefällt und was wir beim nächsten Mal besser machen können.

Kategorien: Podcast

Karsten

Karsten ist auf Kohle geboren, in der Stadt mit der ehemals höchsten Fördermenge Europas und in eine Familie von Püttologen. Er hat an der FH Gelsenkirchen irgendwas mit Computern studiert, später kam noch ein Doktor Titel dazu, und ein Master in Psychologie. Beruflich hilft er digitalen Organisationen dabei besser zu werden. Neben der Maloche theoretisiert er seit 2010 den König Fußball und gründete Halbfeldflanke zur Saison 2013/2014.

3 Kommentare

Manfred · 1. November 2019 um 16:03

Kerlkerlkerl, ihr geht mir sowas von auf die Eier mit diesem knallblöden Rumgeeier, was das Nichtaussprechen des Namens Borussia Dortmund angeht, dass ich es nichtmal mehr kindisch nennen mag, weil das zahllose Kinder zutiefst beleidigt. Muß Max jetzt ne Runde Ü-Eier ausgeben, weil er Dortmund gesagt hat?
Und bitte: aufs.
Annika nervt.

    Karsten · 1. November 2019 um 16:13

    Vielen Dank für deine konstruktive Kritik. Immer schön zu Wissen, dass wir auch Leute erreichen die eigentlich nur pöbeln wollen. Die meisten hier sind ja von einem anderen Schlag, mit selbst Denken und Niveau und so. Wie etwa unser neuer Podcast Stammgast Annika, die sich als klare Expertin erwiesen hat und die Runde deutlich belebt.

    Aber weil du dich so Inhaltsstark äußerst und dir unser Inhalt offensichtlich nicht gefallen hat, bekommst du natürlich dein Geld zurück.

      Philipp · 7. November 2019 um 23:29

      Ich finde euch alle drei sehr sympathisch und wünsche mir mehr davon!
      Danke und weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.