So weh es auch tut, Annika, Karsten und Max schwimmen mal wieder gegen den Strom und erinnern sich gemeinsam trotzdem an diese Rückrunde zum vergessen. Auch an Details. Und suchen gemeinsam einem roten Faden.

Gesprenkelt mit Anekdoten und Zoten gucken wir uns den Verlauf der Rückrunde genau an und sprechen über die Corona-Pause, bzw. deren Einfluss auf das Schalker Spiel. Natürlich diskutieren wir über David Wagner und die Nachkömmlinge aus der Knappenschmiede. Und am ende geben wir noch einen kleinen Ausblick ab, wie es wohl weiter gehen könnte.

Die besprochenen Statistiken finden sich in der Halbfeldflanke Analyse.

Kategorien: Podcast

Karsten

Karsten

Karsten ist auf Kohle geboren, in Europas weltschönstem Herten nämlich, der Stadt, die mal die höchste Fördermenge in Europa hatte. Aufgewachsen in einer Familie von Püttologen studierte er an der FH Gelsenkirchen irgendwas mit Computern. Später zog es ihn in die Ferne zu den Wikingern, wo ihm erst bewusst wurde, wie viel Ruhrpott in ihm steckt. Nach hunderten von Herzklabastern, weil der elende Internetstream immer bei blau-weißen Torchancen abbrach, ist er als Doktor Labertasche wieder zurück in der Heimat (mit Dauerkarte in Block 5) und theoretisiert neben der Maloche den König Fußball. Weil aber seine Kumpels schnell davon genervt waren, verlagerte er das Ganze und gründete Halbfeldflanke zum Beginn der Saison 2013/2014.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.